Dein Leben verändern: ins Handeln kommen

Welche Gründe hast Du, die Dich veranlasst haben,  Dein Leben zu verändern?

  • Du bist unzufrieden in Deinem Job oder Deiner Selbstständigkeit.
  • Die Partnerschaft ist langweilig geworden.
  • Du hast den Wunsch nach neuen Impulsen, die Dein Leben bereichern.
  • Es ist egal, ob Du eine Vorstellung in die Welt bringen willst oder Dein Leben stärker verändern willst.
  • Die Jacke Deines Lebens ist – gefühlt – zu eng geworden.

Die Phase des Träumens ist so wichtig (auch im Blog: Filtere Deine Herzenswünsche aus Deinen Träumen). Doch irgendwann geht es darum, diese Träume in die Realität umzusetzen. Immer in der Sehnsucht zu leben, macht nicht glücklich, sondern unzufrieden.

Voraussetzung, um Dein Leben zu verändern

  • Du hast Dich entschieden, etwas in Deinem Leben zu verändern.
  • Du möchtest raus aus dem Träumen und Reden und ins Handeln kommen.
  • Du siehst, wie die anderen an Dir vorbeiziehen und hast entschieden, Deine Herzensprojekte in die Welt zu tragen.

7 Schritte, um ins Handeln zu kommen

Hier findest Du die sieben wichtigen Schritte, um Deine Herzenswünsche in die Realität zu bringen. Diese verändern Dein Leben leicht und einfach:

  1. Hab einen Plan und eine Richtung, in die es geht!
  2. Verpflichte Dich selbst dazu, Deine Wünsche umzusetzen!
  3. Nimm Dir die Zeit für Dein Vorhaben!
  4. Mach ganz leicht die ersten Schritte!
  5. Bleib mit Selbstdisziplin am Thema für die ersten Herausforderungen!
  6. Hab Deine Vision immer vor Augen!
  7. Gönne Dir eine Belohnung!

1. Zeichne Dir einen guten Plan.

Du hast Dir eine Richtung oder eine Strategie überlegt, wie Du Deine Herzenswünsche (Herzenswünsche) ins Leben bringst. Ein paar grobe Schritte beschreiben Deinen Weg. Du weißt, wie es im Leben ist, es kommt immer eine Weg-Gabelung, an der eine Entscheidung überdacht oder neu getroffen wird.

Übrigens der erste Plan ist ziemlich grob und wenig strukturiert. Doch dieser entwickelt sich immer weiter im Laufe der Umsetzung. Deine Lebenslandkarte, die aufzeigt wie Du Dein Leben veränderst, entsteht Schritt für Schritt. Die gezeichnete Landkarte hilft Dir bei der Navigation und den Entscheidungen in Deinem Leben. (Lebenslandkarte)

neurographik-Lebenslandkarte-traume-neubeginn

2. Deine Selbstverpflichtung

Auch wenn Deine Herzenswünsche noch sehr vage sind, lohnt es sich, diese weiter zu Wege zu bringen. Nur wenn Du Dich selbst dazu verpflichtest, Dein Leben zu verändern, haben diese eine Chance, zu wachsen und zu gedeihen.

Du hast bereits die Entscheidung getroffen, dass Du dieses Vorhaben in die Realität bringen wirst. Wenn die erste Begeisterung verflogen ist, behältst Du die Energie, um Deine nächsten Schritte erfolgreich durchzuführen.

3. Zeit nehmen.

Dir Zeit für Dein Vorhaben zu nehmen, ist eine Entscheidung, für Dich selbst und Deine Entwicklung. Ich höre oft: „Aber ich habe doch keine Zeit.“ Ich sehe das als Ausrede an, denn für die Vorhaben, die mir wirklich wichtig sind, nehme ich mir gerne die Zeit. Die Verantwortung für meine Zeit übernehme ich selbst. Ich lerne Nein zu sagen, wenn zu viele Aufgaben von anderen an mich herangetragen werden. Gerade hier übernehme ich Verantwortung für mich selbst, meine Zeit und meine Herzensprojekte.

Doch denke daran, dass die Tage und Wochen nicht völlig durchgeplant sind und ein wenig Zeit zum Pause Machen und Ausruhen auch für Dich wichtig ist.

4. Mach spielerisch die ersten Schritte.

Das einfach mal Machen und Beginnen, hilft Dir am Anfang, leicht die ersten Schritte zu gehen. Dieses spielerische Vorgehen hat bei mir schon viele Projekte entscheidend vorangebracht. Ich hatte ein großes Projekt: mein erstes kostenfreies Download zu gestalten. Ich wollte es natürlich perfekt machen. Doch ich habe mir erlaubt, einfach mal so für mich hinzu spielen und dabei habe ich erkannt, wie weit ich gekommen bin.

Meine ersten Schritte, um meine neuen Ideen umzusetzen, mache ich morgens zuerst. Noch bevor mein Tag so richtig beginnt, sitze ich da und denke mit einem Stift in der Hand nach. Ich zeichne mir meine Vorhaben auf. Male einen Ablaufplan oder meinen Wochenplan, wie die ersten Schritte meines neuen Vorhabens ablaufen.

Das Handeln und Tun wird dann ganz leicht, da Dein Gehirn schon darauf vorbereitet ist.

5. Dranbleiben bedeutet ein wenig Selbstdisziplin.

Vielleicht kennst Du das auch: Wenn es unangenehm wird, wird das Vorhaben gerne ein wenig hinausgeschoben. Gerade größere und komplexere Vorhaben brauchen ein wenig mehr Selbstdisziplin. Hier nenne ich die Strategie-Entwicklung Deiner Selbstständigkeit oder Deines Business. Im Prinzip ein sehr spannendes Thema, doch oftmals wird dieses als nicht so wichtig erachtet und immer wieder verschoben.

Kontinuierlich an Deinem Herzensvorhaben dranzubleiben, macht letztendlich den Erfolg oder Nicht-Erfolg aus.

Selbstdisziplin macht es möglich, dass Du den Fokus auf Dein Vorhaben behältst, auch wenn es mal schwieriger wird. Damit führst Du Dein Vorhaben Schritt für Schritt durch und kannst so Deine Ziele erreichen. Disziplin ist erlernbar, denn Du kannst Deine Ideen umsetzen und Schritt für Schritt in Deinen Alltag integrieren. Zeit für Dein Vorhaben, Dein Leben zu verändern, einzuplanen, unterstützt Deine Selbstdisziplin.

Wenn Du von Deinem Projekt begeistert bist, bleibst Du dran, auch wenn’s mal anspruchsvoller wird.

6. Die Vision vor Augen behalten.

Eine hervorragende Motivation ist es, die Vision im Blick zu haben, wie Du Dein Leben veränderst und Herzensprojekte umsetzt. Ein gut formuliertes Ziel und der Grund, warum dieses Vorhaben umgesetzt werden will, helfen Dir immer wieder dranzubleiben und Dich selbst zu motivieren. Denn es wird immer wieder Phasen geben, wo es anspruchsvoller wird und Dein Projekt ins Stocken gerät

Wenn Du Dein Motiv kennst und Dich immer wieder damit verbindest, ist es leicht, im Handeln zu sein und auch zu bleiben. Dein Motiv findest Du natürlich auch auf Deiner Lebens-Landkarte, die Du Dir gut sichtbar aufgehängt hast.

Die Landkarte Deines Herzens-Vorhabens hilft Dir:

  • An Weggabelungen Entscheidungen zu treffen, die sich gut anfühlen.
  • Deine Richtung beizubehalten.
  • Ablenkungen aus dem Weg zu gehen.
  • Nein zu dem zu sagen, was nicht zu Dir passt.

Schreib Dir die Antwort auf: Was motiviert Dich, Deine Herzenswünsche umzusetzen, die Dein Leben verändern werden?

7. Deine Belohnung

Eine besondere Belohnung motiviert Dich, an Deinem Vorhaben dranzubleiben und dieses auch tatsächlich umzusetzen. Auch wenn es mal schwieriger wird. Mache mit Dir selbst eine Belohnung aus, wenn Du Deine ersten Schritte oder Dein Vorhaben umgesetzt hast.

Das kann ein Ausflug sein, ein Stadtbummel oder ein Besuch in einem feinen Café. Ich achte darauf, dass meine Belohnungen weder etwas zu kaufen noch etwas zum Essen oder Trinken beinhalten.

Letztendlich ist Dein erfolgreiches Leben Dein größter Erfolg.

Dein Leben verändern zusammengefasst.

Das Leben ist kontinuierliche Veränderung. Du übernimmst Verantwortung für Dich und Dein Leben, egal ob es sich um die berufliche Seite oder um Deine persönlichen Beziehungen handelt. Das Leben zu verändern, macht Spaß. Eine bewusste Veränderung bereichert Dein Leben, denn neue Facetten zu leben macht Freude.

Lies auch:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.