3 Styles für behagliches Wohnen [Video]

In diesem Video-Blog Beitrag stelle ich drei Styles für behagliches Wohnen vor:

  • Nordisch Wohnen
  • Elegant-Extravagant
  • warm Ton-in-Ton

Am Ende erkläre ich dir die drei wichtigsten Aspekte, was Du beim Gestalten von Raumatmosphären zum behaglichen Wohnen beachtest.

Der große Wunsch nach entspanntem Wohnen

Gerade im Herbst, wenn es draußen kalt wird und stürmt, treten wir am liebsten gar nicht vor die Tür. Der Wunsch nach Ruhe, Entspannung und Erholung ist enorm groß. Gerade jetzt wird das Zuhause als Wohlfühlnest liebevoll gestaltet. Schau dir hier drei Styles an, die entspannt Wohnen ermöglichen.

1. Nordisch Wohnen

Der erste Style „Nordisch-frisch Wohnen kombiniert zarte frische Farbtöne mit Naturmaterialien. In der Materialwelt gestalte ich natürlich mit echten Hölzern, aber auch mit wunderschönen, haptisch anzufühlenden Naturmaterialien wie Stoffen. Ich setze im Raum Vorhänge, Kissen, Plaids, Teppiche aus Leinen, Baumwolle, Wolle und Seide ein, um dieses Wohlfühlambiente zu zaubern.

In der Farbwelt der Textilien, der Wände oder auch der Teppiche bewege ich mich zwischen einem zarten Bleu, einem Salbeigrün, aber auch einem Silbergrau und Creme. Natürlich braucht es farblich ein paar warme Akzente, wie zum Beispiel in Altrosa oder einem hellen Senfgelb. Dieses Ambiente wirkt natürlich sehr angenehm und entspannend, in dem ich kalt-warm Kontraste einsetze.

2. Elegant-Extravagant

Der zweite Style „elegant und extravagant“ spielt mit dem Thema dunkle, tiefe Farben, um dem Thema Luxus seinen Raum zu geben. Dies ist eine extravagante Raumgestaltung, die richtig beeindrucken will. Hauptspieler sind dunkle Wände, meistens in Nachtblau gehalten. Dadurch wirkt der Raum sehr elegant und extravagant. Doch für dunkle Wände braucht man Mut.

Wie zauberst Du aus dunklen Wänden, die erst mal ein wenig beengend wirken, eine zauberhafte Höhle? Dazu brauchst Du als erste Komponente natürlich viel Licht. Mit Licht inszenierst Du die einzelnen Raumelemente, Möbel und Sofa und die Dekoration.

Welche Farben passen denn dazu? Gold auf jeden Fall. Goldene Accessoires sind für diesen Look total wichtig. Gleichzeitig braucht der Raum weitere warme Farbtöne wie zum Beispiel Zimt, Senfgelb oder Terrakotta. Diese warmen Farbtöne geben diesem Raum seinen besonderen Charme.

In der Materialwelt zeigst Du im Raum den Luxus pur. Marmor, Seide und Gold sind Luxusmaterialien, die einen Raum zum Wirken bringen. Dieser Raum schafft diese gemütliche Höhle und hat eine ganz besondere Raumatmosphäre.

3. Warm Ton-in-Ton

Im dritten Style „Ton-in-Ton“ wähle ich Farbkombination, die sich in der hellen, warmen Farbwelt bewegen. Die Naturfarben Creme, zarte Brauntöne wie auch Erdtöne wirken sehr heimelig. Diese werden ganz selbstverständlich zum Beispiel mit Altrosa, oder Senfgelb kombiniert. Damit diese Farbwelt auch wirklich funktioniert, bekommt der Raum frische Akzente wie zum Beispiel ein Salbeigrün, Silbergrau oder einem zarten Bleu.

Dabei achte ich Farbzusammenstellungen „Ton-in-Ton“ darauf, dass alle Farbtöne die gleiche Helligkeit haben. So wirkt diese Farbstimmung Ton-in-Ton wirklich shr gut. Diese Farbstimmung wirkt gemütlich und gibt sehr viel Sicherheit.

3 Tipps: mit Farben Wohlfühlen gestalten

Hier meine drei Tipps, wie du leicht die Farben fürs Wohlfühlambiente zusammenstellst:

  1. Wähle drei bis vier Farbtöne aus, mit denen Du beginnst. Diese veränderst Du immer wieder, bis die Farben angenehm zusammenspielen.
  2. Schaue, dass Du immer kalte und warme Farbtöne kombinieren kannst. Dies ist sehr wichtig für die Raumatmosphäre, sonst entsteht ein eintöniger Raum.
  3. Im Herbst ist mein dritter Tipp besonders wichtig: Licht. Schau, dass du genug Licht in die Räume bringst, denn Licht belebt und heitert auf. Gleichzeitig lässt das Licht die schönen Farben erstrahlen und wirken.

Gibt mir bitte unten einen Kommentar zu dem Video ab.

Lies auch:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.