Es gibt keine neutrale Farbe

neutrale-farben-neutrals-greige

Neutrale Farben in der Raumgestaltung

Sofort wenden Sie ein: „das stimmt doch gar nicht!“

Mittelgrau, Beige, Sand, Eierschale oder Greige, da werden grau und beige gemischt, sind helle bis mittlere Farbtöne. Diese besitzen nur wenig Buntton und Sättigung. Sie werden in der Literatur und in Zeitschriften gerne als neutral bezeichnet. Dazu habe ich mir einige Gedanken gemacht, da das Thema „Wie wirken neutrale Farbtöne im Raum“ immer wieder Fragen aufwirft.

Die sogenannten neutralen Farben

Alle diese unbunten Farben besitzen nur wenig Leuchtkraft. Diese Tertiärfarben entstehen aus unterschiedlichen Mischungsverhältnissen von rot, gelb und blau. Diese unbunten Farbtöne sind sehr beliebt in der Raumgestaltung.  Ein gebrochenes Weiß-Beige, zartes Silbergrau und helle Eierschale oder Puder-Farben als Wandfarbe lenken den Blick in die Weite. Kleine Räume wirken durch helle Farben an der Wand schnell viel größer. Daher empfehle ich auch als Farbe an der Decke aus diesem Grund zarte und helle Farbtöne.

Materialfarben

Materialien, wie Holz, Kokos, Kork, Sisal besitzen eine Materialfarbigkeit in gedeckten Farben. Auch Materialfarbigkeit dieser Naturtöne gibt Raumatmosphäre. Ergänzen sie Materialfarben bewust durch Akzente in Bunttönen.

Farbwirkung auf Menschen

Nun es gibt wirklich keine neutralen Farben. Alle Farben wirken auf Sie und auf mich als Mensch, egal ob weiß, neutral oder bunt. Der Begriff „neutral“ wird oft mit „ohne Wirkung auf uns Menschen“ gleichgesetzt. Doch das ist leider ein Trugschluss.

Farben wecken Emotionen und Gefühle, manchmal bewusst, oft jedoch völlig unbewusst. Farben wirken immer auf Gefühle und rufen unterschiedliche Stimmungsbilder hervor. Jede Farbe bunt oder sehr zurückgenommen in der Farbigkeit löst eine Reaktion auf Körper oder auFarbe Wandfarbe Sandf Seele aus.

Jede Wandfarbe, Farbkomposition und Materialkomposition im Raum wirkt anders auf Menschen. Die Farbpsychologie beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Phänomen der Farbwirkung auf Menschen.

Wandfarbe wirkt immer

Wandfarben bringen eine neue Raumatmosphäre. Wie viel Wandfarbe ein Raum verträgt, hängt vom Raum, seiner Nutzung und den Menschen, die sich darin aufhalten, ab. Die richtige sanfte Farbe im Schlafzimmer wirkt beruhigend. Eine lebendige Wandfarbe bringt Energie in den  Eingangsbereich und lässt große Räume kleiner wirken.

Bringen Sie Wandfarben in ihr Leben, denn diese dominiert im Raum. Seien Sie mutig, es darf auch farbig sein: Farbe wirkt immer.

Botschaften und Ziele

Unterschiedliche Farbtöne und Farbkombinationen setze ich zielgerichtet ein, um ihre Wünsche, Ziele oder ihre Raum Botschaft zu unterstreichen.

Buchtipp

Entspannt wohnen mit den richtigen Farben: Harmonische Farbwelten für ein schönes Zuhausebietet eine reichhaltige, allerdings unbunte Farbpalette an.

Webinarreihe „Wohnen mit Farben“

2016-09-wohnen-mit-farben-aufzeichnung

Eintragen zur kostenfreien Aufzeichnung der Webinarreihe

* Eingabe erforderlich




Ihre Daten sind bei mir sicher, denn ich mag auch keinen Spam.

Lesen Sie auch:

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Gedanken zu „Es gibt keine neutrale Farbe

  1. Nasha Ambrosch

    Den Artikel find ich sehr interessant. Da ich beruflich immer mit Farben zu tun habe sprechen Sie mir aus der Seele. Ich finde es ist sehr angenehm mit vielen Farben zu leben.
    Vielen dank auch für den Buchtip.
    Lg Nasha Ambrosch

  2. Tine Kocourek

    Hallo Frau Ambrosch,
    Gerne, vielen Dank für Ihren Kommentar als Expertin.

    herzliche Grüße
    Tine Kocourek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.