[Kundenprojekt] Weiterbildung vom Einrichtungsberater zum Interior-Designer

tine-Kocourek-Weiterbildung-moebel-kieppe-farbgestaltung

Die stolzen Teilnehmer mit ihren Zertifikaten mit Tine Kocourek (mitte)

Weiterbildung vom Einrichtungsberater zum Interior-Designer

Die Auswahl der richtigen Oberflächen, Materialien und Farben im Raum spielt bei der Auswahl und beim Verkauf von Möbel, Schlafzimmer und Küchen immer eine entscheidende Rolle.

Über Möbel Kieppe in Arnstadt, Thüringen

Ich habe Möbel Kieppe (kieppe.de) als engagiertes Möbelhaus erlebt, das sich intensiv für seine Kunden einsetzt, um deren Wohn- und Einrichtungswünsche umzusetzen. Die Kunden bekommen durchdachte Küchen, ansprechende Wohnzimmer, clever geplanten Stauraum (Cabinet) und Betten mit hervorragenden Matratzen für einen optimalen Schlaf.

Mitarbeiter-Schulung und Weiterbildung

Der Umgang mit Mustern, Strukturen, Oberflächen und Farben im Raum spielt immer wieder eine entscheidende Rolle, wenn Kunden bei Möbel Kieppe neue Möbel, Schlafzimmerschränke, Polstergarnituren oder eine neue Küche kaufen. Die Mitarbeiter stellen sich die Fragen:

  • Wie findet man einfach den Geschmack der Kunden heraus?
  • Was gefällt den Kunden?
  • Wie sind diese aktuell eingerichtet?
  • Was soll verändert werden, wenn neue Möbel angeschafft werden?
  • Wie passen die Polsterstoffe, Möbeloberflächen, Materialien und Muster farblich harmonisch zusammen?
  • Wie begeistere ich die Kunden von meinen Ideen?

Wunsch nach mehr Sicherheit im Umgang mit Farben

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschen sich viel mehr Sicherheit im Umgang mit Farben, Mustern und Strukturen beim Einrichten und Verkaufen. Auch der Geschäftsleitung des Möbelhauses ist eine Weiterbildung in der Raumgestaltung mit Farben extrem wichtig. An mich wurde die Aufgabe herangetragen, eine Weiterbildung vom Möbel-Verkäufer zum Interior- Designer durchzuführen. So bin ich mehrmals von München nach Erfurt und weiter nach Arnstadt für die drei-monatige Weiterbildung „Farbgestaltung im Raum“ gereist.

Farbseminar-Thueringen-Moebelhaus

Folgende Themen wurden in der Weiterbildung „Farbgestaltung im Raum“ behandelt:

  • Farbtheorie, Farbkreis, Komplementärfarben, Kontraste
  • Wahrnehmungspsychologie
  • Farbpsychologische Testverfahren
  • Farbharmonie
  • Farbkonzept erstellen
  • Materialcharakter
  • Farbwirkung im Raum und auf den Menschen
  • Farbpsychologie
  • Farben mischen
  • Kundenberatung
  • Erstellen einer Materialcollage

Wir konnten im Möbelhaus mit wunderschönen Tapeten, Stoffen und Möbeloberflächen arbeiten. Gemeinsam haben wir Stoffe, Hölzer, Tapeten und Küchenarbeitsplatten abgemustert. Was passt zusammen und wie? Wir haben gemeinsam Räume, wie Küchen, Wohnzimmer und Schlafzimmer farblich harmonisch eingerichtet. Wie können die Kunden schneller begeistert werden? Dabei wurden die Raumgestaltung lebendig diskutiert, warum und wann die Farbgestaltung stimmig erscheint.

Farben-Material-Oberflaechen-Seminar

Farbmischübungen

Das Seminar Projekt

Jeder Mitarbeiter hat als Seminar Projekt das Farbkonzept einer Koje in der Ausstellung entworfen. Die Möbel, wie Betten oder Sofa oder Regale, waren vorhanden und so wurden neue Wandfarben und Tapeten harmonisch dazu komponiert. Natürlich wurden zwei neue Küchen mit farbigen Fronten und Arbeitsplatten geplant und mit der passenden Wandfarbe und Bodenbelag kombiniert. In der Ausstellung sollen die Möbel bestmöglich präsentiert werden, daher wurde mit klaren Kontrasten gestaltet.

raumgestaltung-farben-raum-seminar

Teilnehmerstimmen der Weiterbildung

Lesen Sie die Teilnehmerstimmen, was diese über die Weiterbildung „Farbgestaltung im Raum“ in Arnstadt, Thüringen sagen:

  • Gute Mischung aus Theorie, Praxis und Projekt. Top!
    Hendrik Fischer, Möbel Kieppe Arnstadt
  • Endlich Klarheit beim Thema Farbgestaltung,
    Peter Droese, Möbel Kieppe, Arnstadt
  • Was mir im Seminar geholfen hat, waren die Details, die Einfluss haben und worauf man achten kann, wie Mensch, Raum und Lichteinfall;. die Herangehensweise, wie ein Farbkonzept aufgebaut ist und wie man dies mit dem Kunden gemeinsam erarbeitet. Das Thema Farbgestaltung wurde sehr ganzheitlich betrachtet.
  • Keine Angst vor Farben, Formen, Mustern – es gibt einige Regeln, die beachtet werden müssen – ansonsten muss man zu seinem Farbvorschlag stehen und überzeugen. Von der sehr praxisorientierten Weiterbildung habe ich sehr profitiert. Wir haben viel mit Material gearbeitet. Das ist für mich das Wirkungsvollste.
  • Die Weiterbildung hat mich weitergebracht. Der Seminarordner ist hervorragend zum Nachschlagen geeignet. Für mich ist die Praxisnähe gut, ich habe durchprobiert und einfach losgelegt. Ich habe die Gesetzmäßigkeiten, die wir bekommen haben, in den Beispielen angewendet.
  • Das Seminar bietet eine sehr, sehr gute Grundlage, anfangs überwiegend theoretisch, danach viel Praxis-Wissen. Die Seminarinhalte bilden eine hervorragende Grundlage, um ausdrucksstarke Räume zu gestalten, wie man Stoffe, Möbel und Wände zusammenbringen kann. Den Ordner will ich jetzt nicht ins Regal stellen, sondern ein Projekt in der Woche damit machen. Damit dieses Wissen unterbewusstes Wissen wird. Es ist für mich ein Werkzeugkasten.
  • Es ist genau dasselbe wie in anderen Seminaren herausgekommen: Das gute Zuhören, den Kunden die richtigen Fragen stellen, um dahin zu steuern, dass ich hinterher etwas Schönes zusammenstellen kann.
  • Es gibt mehr als die 24 Farben im Farbkasten. Es gibt verschiedene Regeln, die Farben so zu verändern, die Nuance noch zu behalten, doch der Ausdruck wird ein ganz anderer. Die theoretischen Regeln wie Kontrast-Bildung, Raumwirkung und verschiedene Formen von Räumen kann ich gut anwenden. Wie man mit dem Spiel von Wand, Decke, Boden eine andere Raumwirkung im Gesamten erzeugen kann, war sehr gut.
  • Über dem Ganzen steht ein hoher Anteil Subjektivität, ästhetisches Empfinden und subjektives Gefallen und Geschmack. Jeder hat ein anderes Schönheitsbild, beim einen mehr Muster, mehr kräftige Farben, Farben mit viel Weiß abgemischt. Jeder im Team hat ein anderes, neues Verständnis
  • Es ist ein Unterschied, wenn man in der Präsentation eines Küchenentwurfes eine farbige Wand anlegt, die dazu passt. Das wirkt ganz anders als wenn ich in einen weißen Raum eine weiße Küche lege. Es ist nur eine Kleinigkeit, doch es hat für die Wahrnehmung ein unglaubliches Gewicht. Beim ersten Mal darauf schauen, ein „wow“ oder ein „nicht-wow“ vom Kunden zu hören.
Farbgestaltung-Kueche-weiterbildung

Seminarprojekt: Farbgestaltung einer Küche

  • Das Seminar hat mir viel gebracht und ich kann alles besser anwenden. Wie verändere ich die Raumproportionen mit Farben, damit ein Raum enger oder weiter erscheint. Wie wird mit Mustern im Raum umgegangen. Die Praxisnähe hat mir sehr gut gefallen.
  • Wirksame Grundlagenvermittlung, wirksame praktische Übungen, informativ, gut gemacht.
  • Ich habe einiges dazugelernt, das ich anwenden kann und werde.
  • Diese Schulung ist praxisnah. Ich habe alles viel besser verstanden. Ich mag Muster sehr. Nun weiß ich, wie ich diese am besten einsetze, damit es nicht zu viel wird.
  • Der Seminar-Ordner ist sehr gut, da habe ich schon das ein oder andere Mal nachgeschlagen: Wie war das nochmals? Gut, dass man da nochmal nachschauen kann.

Berichte in Facebook

Kieppe bei Facebook: https://www.facebook.com/KIEPPE/

Facebook-Farbseminar-Moebelhaus-Seminar

Bericht über den ersten Seminartag

Facebook-Weiterbildung-Raumgestaltung-Farben-Material

Über den zweiten Seminartag

Über den erfolgreichen Seminarabschluß

Über den erfolgreichen Seminarabschluß

Zusammenfassung

Mit hat die die Weiterbildung „Farbgestaltung im Raum“ richtig viel Spaß gemacht. Die Einrichtungsberater von Möbel Kieppe können jetzt als Interior-Designer ihre Kunden beraten und begeistern. Ich wünsche Möbel Kieppe, die bessere Wohnidee, mit dem neu gewonnenen Wissen ganz viel Erfolg bei seinen Kunden.

Individuelle Weiterbildung

Möchten Sie Ihre Mitarbeiter weiterbilden oder schulen? Fragen Sie für Ihr individuelles Schulungskonzept an. Rufen Sie mich unter 089 680 98 208 an oder senden Sie mir eine Nachricht.

Fotogalerie

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Lesen Sie auch:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.