Höhere Produktivität von Wissensarbeitern: Arbeitsplatz Verbesserungen

Arbeitsplatz-Wissensarbeiter-Arbeitsumgebung-buerogestaltung

Bürogestaltung: Arbeitsumgebung und Arbeitsplatz für Wissensarbeiter

Meiner Meinung nach sind viele Büros so gestaltet, dass Wissensarbeiter kaum voll produktiv arbeiten können. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Aufgaben, die eine hohe Konzentration erfordern, sollen am gleichen Arbeitsplatz neben Kollegen mit Kommunikationsaufgaben erledigt werden. Und das ist genau der Knackpunkt, dass oftmals die volle Konzentration nur unter extrem schwierigen Umständen möglich ist. Die unterschiedlichen Arbeitsaufgaben werden nur unzureichend von den Räumen unterstützt.

Im Rahmen der Blogparade von the New Worker „Blogparade: Die perfekte Arbeitsumgebung für Wissensarbeiter“ (link) habe ich die dort gestellten Fragen für die Arbeitsplatz- und Raumgestaltung von Wissensarbeitern beantwortet.

  1. Was umfasst den Begriff “Wissensarbeiter”?

Nach meinem Studium als Dipl.-Ing. war ich lange Jahre als Wissensarbeiter angestellt bis ich mich 2007 selbstständig gemacht habe. Auch in der letzten Zeit fühle ich mich immer wieder als Wissensarbeiter. Für mich umfasst dieser Begriff die folgenden Aspekte:

  • Es geht darum, neues Wissen zu finden, es sich anzueignen, zu analysieren und sich damit auseinanderzusetzen. Früher war Wissen für meine Kollegen und mich nur über Fachzeitschriften, Bücher aus Bibliotheken oder wissenschaftliche Konferenzen zugänglich. Heute ist Wissen freier, leichter und schneller verfügbar.
  • Über die Vernetzung und das Internet haben wir alle Zugang zu Wissen, z.B. über Blogs, auch von Universitäten und Forschungseinrichtungen. Neuerscheinungen von Büchern oder wissenschaftlichen Veröffentlichungen, nur um einige Beispiele zu nennen, werden viel schneller sichtbar.
  • Wissensarbeiter bewerten Wissen neu, strukturieren es und speichern dieses. Jetzt erst geht es darum, dieses gefundene Wissen auf Herausforderungen und Probleme anzuwenden, um kreativ und produktiv neue Problemlösungen zu finden.
  1. Ist ein Büro noch zeitgemäß?

Neue Raumkonzepte für Büros sind gefragt, denn laute Großraumbüros mit der Eintönigkeit aus grauem Teppichboden und weißen Wänden begeistern niemanden mehr. Arbeitgeber mit klassischen Büroarbeitsplätzen verlieren an Attraktivität, wenn es darum geht, Talente zu gewinnen und zu halten. Also sind neue, innovative Konzepte zur Bürogestaltung angesagt, die sich an den Bedürfnissen des Unternehmens und der Mitarbeiter als Wissensarbeiter orientieren.

  1. Beugt eine vernünftige Arbeitsumgebung Unzufriedenheit und negativem Stress vor?

Eintönig gestaltete Büros mit dunkel-grauem Bodenbelag, weißen Wänden und, hell-grauem Schreibtisch stressen, was wissenschaftliche Studien zeigen. Gerade diese Eintönigkeit strengt den Körper physisch an.

Wenn in den Büroräumen darauf geachtet wird, dass diese ansprechend gestaltet sind und die Sinne aktiviert werden, steigt die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Denken Sie an schöne und freundliche Farben an der Wand, gutes Licht für die Augen, eine gute Raum-Akustik für die Ohren, unterschiedliche Materialien im Raum. Eine angenehme Haptik, da fasst man gerne z.B. Türgriffe oder Stühle an. Die Natur draußen in Wald und Feld macht es uns vor.

  1. Was sind Voraussetzungen für eine vernünftige Arbeitsumgebung für Wissensarbeiter?

Die fünf wichtigen Aspekte lesen Sie hier als Voraussetzung für eine höhere Produktivität am Arbeitsplatz:

  1. Bereiche schaffen, um voll konzentriert zu arbeiten
    Nur wenn der Arbeitsplatz, das kann auch eine kreative Ecke sein, geschützt, ruhig, und frei von Ablenkung durch Kollegen ist, kann wirklich konzentriert gearbeitet werden. Bereiche mit Ruhe lassen Mitarbeiter ungestört und damit produktiv arbeiten.
  1. Ungewöhnliche Kommunikationsbereiche
    Hier wird Raum für Austausch, Telefonkonferenzen, Meetings und den informellen und wichtigen Austausch bereitgestellt. In diesen Bereichen ist es lauter und sehr lebendig. Diese können sehr ungewöhnlich und anregend gestaltet sein. Wichtig finde ich, dass sie klar von den Konzentrationsbereichen abgegrenzt sind und auf eine angenehme Raumakustik geachtet wird.
  1. Der Wunsch nach Flexibilität, wo kreativ gearbeitet wird
    Neben dem Büroarbeitsplatz, der Kantine, vielleicht auch in einem kleinen Garten hinter dem Gebäude, fungiert das Home Office als Arbeitsplatz. Die produktivsten Arbeitsstunden können auch außerhalb der normalen Arbeitszeiten an außergewöhnlichen Orten stattfinden.
  1. Zugriff auf alle relevanten Daten
    Gearbeitet wird lokal im Büro und unterwegs, wie im Home Office, auf den Reisen zum Kunden, etc.. An allen Arbeitsorten brauchen die Mitarbeiter Zugriff auf Internet, Intranet, lokale Speicher und Unternehmensdaten. Datensicherheit ist wohl selbstverständlich.
  1. Hohe Identifikation mit dem Unternehmen
    Eine hervorragende Arbeitsumgebung bedeutet für mich, dafür zu sorgen, dass alle Mitarbeiter anständige Schreibtische haben und auf ergonomischen Stühlen sitzen. Selbstverständlich werden die Büros und die Schreibtische abends ordentlich aufgeräumt verlassen. Die Büroräume sind repräsentativ gestaltet, damit Kunden wirklich gerne eingeladen werden. Dadurch können sich die Mitarbeiter viel leichter mit ihrem Unternehmen identifizieren.
  1. Welche Rolle spielt der einzelne Mensch bei der Ausgestaltung der Arbeitsumgebung?

Der Faktor Mensch als Mitarbeiter stellt den Schlüssel zur Produktivität und zum Erfolg des Unternehmens dar. Talente gewinnen und halten sind heutzutage eine große Herausforderung für Unternehmen. Jedoch die Bedürfnisse der Menschen als Mitarbeiter zu erkennen, zu benennen und diese mit einfachen Mitteln zu bedienen, stellt Unternehmen oft vor große Herausforderungen.

Normalerweise werden die Mitarbeiter nicht gefragt, wenn ihre Arbeitsplätze umgestaltet werden. Meiner Meinung nach ist es entscheidend, die Mitarbeiter in den Gestaltungsprozess einzubinden. Das heißt nicht, dass jeder genau das bekommt, was ihm gefällt. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Mitarbeiterbefragungen gemacht, in denen Mitarbeiter über Fragebogen ihre Wünsche und Bedürfnisse äußern können.

  1. Worauf müssen Unternehmen neben einer physischen Arbeitsumgebung noch achten?

Immer wieder höre ich von meinen Kunden, dass Gesundheit eines der wichtigsten Themen im Büroalltag ist. Denn Wissensarbeiter sitzen normalerweise sehr viel und sehr lange am Schreibtisch vor ihren PC’s oder Mac’s.

Drei Aspekte sind für eine hohe Lebensqualität am Arbeitsplatz wichtig:

  1. Gesunde Ernährung, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten.
  2. Pausenbereiche, um schnell und effektiv zu regenerieren.
  3. Möglichkeiten zur Bewegung anbieten.

Gesunde Mitarbeiter erhöhen die Produktivität des Unternehmens, denn die sich über das Jahr aufsummierenden Fehltage reduzieren sich. Unternehmen, die auf die Lebensqualität am Arbeitsplatz achten, sind erfolgreicher. Prüfen Sie regelmäßig, wie diese jedes Jahr ein wenig verbessert werden kann.

 Zusammenfassung

Fünf Aspekte für die Erhöhung der Produktivität durch eine bewusste Arbeitsplatzgestaltung:

  • Bereiche schaffen, um voll konzentriert arbeiten zu können,
  • ungewöhnliche Kommunikationsbereiche anzubieten,
  • den Wunsch nach Flexibilität, wo kreativ gearbeitet wird, zu erfüllen,
  • Zugriff auf alle relevanten Daten zu haben,
  • hohe Identifikation mit dem Unternehmen zu erzielen.

Damit der Raum selbst keinen physischen Stress produzieren kann, richten Sie die Büroräume so ein, dass die Sinne aller aktiviert werden. Die Natur draußen macht es uns vor.

Eine gute Bürogestaltung verbessert die Lebensqualität am Arbeitsplatz. Unternehmen, die auf die Lebensqualität am Arbeitsplatz achten, sind definitiv erfolgreicher.

Erfahren Sie mehr zum Thema Bürogestaltung im Webinar:

2015-02-button-webinare-buerogetaltung

Lesen Sie auch:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Gedanken zu „Höhere Produktivität von Wissensarbeitern: Arbeitsplatz Verbesserungen

  1. Pingback: Kostenfreies E-Book zur perfekten Arbeitsumgebung für Wissensarbeiter(innen) | FLOWCAMPUS

  2. Pingback: Kostenfreies E-Book zur perfekten Arbeitsumgebung für Wissensarbeiter(innen) | ununi.TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.