5 Tipps zur Raumgestaltung eines gemütlichen Wohnzimmers zum Entspannen

Lesesessel-raumgestaltng-Farben-Licht

Raumgestaltung: Lesesessel zum Entspannen mit gemütlichen Farben und gutem Licht

Ein Haus lebt von seinen gemütlichen Plätzen zum Niederlassen und Entspannen. In einem großen Wohnzimmer können Sie sich mehrere Erholungsinseln einrichten. Auf was sollten Sie achten, wenn Sie Räume zum Regenerieren gestalten? Hier lesen Sie meine 5 Tipps zur Raumgestaltung eines Wohnzimmers zum Erholen und Entspannen:

    1. Farben
      Grundlegend dabei ist die Farbgestaltung des Wohnzimmers. Warme und verhüllte Naturtöne als Wandfarben wie warmes und leichtes Vanille-Gelb, natürliches gedecktes Rot-Ocker oder sanftes Beige sorgen für Wohlfühlatmosphäre und Behaglichkeit. Harmonisch wirken Farbkombinationen aus einem warmen Ziegelrot mit Farbtönen aus der Natur oder warmen Grautönen. Es entsteht ein spannungsreicher Kontrast, der entscheidend für eine erholsame Raumstimmung ist. Zeitlos und doch wieder im Trend liegen die warmen Grau-Töne. Grau als warmer Farbton strahlt Eleganz und Gemütlichkeit aus.
    2. Einrichtung
      Der Klassiker ist natürlich die Sofaecke zum „Rumlümmeln“ und Fernsehschauen. Ob Sie sich für Stühle mit Beistelltisch oder Sessel mit Hocker oder ein kleines Ecksofa entscheiden, wichtig dabei ist nur, dass der Wohlfühlfaktor für Sie persönlich stimmt.

      Oft passt ins Wohnzimmer noch eine kleine Sitzecke zum Lesen. Diese kann durch deckenhohe Bücherregale oder eine Truhe ergänzt werden. Ein Beistelltisch für Getränke wie eine Tasse Grüner Tee finde ich sehr angenehm. Einzelstücke wie Erbstücke oder teure Designersessel können mit Ihrer Farbgebung als Inspiration für die Gestaltung einer Leseecke genutzt werden. Designermöbel werden durch einen passenden und besonderen Farbton, wie einen Wandabschnitt in Ochsenblutrot, bewusst in Szene gesetzt. Stilmixe aus Alt und Neu sind modern und bilden den Blickfang in der Raumgestaltung.

      Alles was Ihnen als Hausbesitzer gefällt, ist erlaubt. Die Raumgestaltung wird individuell und persönlich zusammengestellt und richtet sich nach Ihren Wohlfühlideen.

    3. Material Auswahl
      Zu empfehlen sind natürliche und lebendige Materialien wie Kalkputz, Holz, Stein, Leder oder Stoffe, die Wärme und Wohlbefinden ausstrahlen. Naturmaterial regt die Sinne an und es entsteht eine wirkliche Wohlfühlatmosphäre.

      Die Bedeutung der Haptik der Materialien in der Raumgestaltung wird gerne übersehen. Strapazierfähiges Leder für Sofa und Lesesessel bekommt mit der Zeit eine wunderschöne Patina. Samtweiche Stoffe für Vorhänge, Kissen und Plaids schmeicheln den Fingern und der Seele. So wirkt die Sofa- und Leseecke freundlich und einladend zum Entspannen.

    4. Dekoration
      Abgerundet wird die Wohlfühlatmosphäre durch Accessoires wie Lampen, Dekoration, Bilder, Blumen und Pflanzen. Plaids und Kissen in der Lieblingsfarbe wärmen an kühlen Herbstabenden auf dem Sofa und schenken Geborgenheit. Gerne werden die Vorhänge als Sichtschutz wieder zugezogen, damit die Nachbarn keinen Einblick ins Wohnzimmer haben.
    5. Licht und Beleuchtung
      Wenn es draußen wieder früher dunkel wird, schalten wir das Wohlfühllicht ein. Gleichmäßig hell ausgeleuchtete Räume wirken ungemütlich. Eine punktuelle Beleuchtung der Sitzecken im Wohnzimmer schafft eine behagliche Atmosphäre und inszeniert die neu geschaffenen „Wohlfühl-Zonen“. Als Beispiel bringt ein Spot gutes Licht in die Leseecke, um gemütlich die Zeitung oder ein gutes Buch zu lesen.

      Erst das Zusammenspiel von Licht und Schatten gibt den Möbeln und dem gesamten Wohnzimmer eine Raumatmosphäre. Das Spiel mit Licht und Schatten, also der Hell-Dunkel-Kontrast, bringt diese besondere Spannung in den Wohnraum. Ideal zum Wohnen ist eine Kombination aus direktem und indirektem Licht in einer warmen Farblichttemperatur. Eine gute Leselampe ergänzt sowohl die gemütliche Leseecke als auch die Sofaecke zum Entspannen.

Wohnzimmer zum Entspannen
Die vorgestellten fünf Aspekte Farbe, Material, Licht, Einrichtung und Dekoration der Wohnzimmergestaltung spielen natürlich zusammen. Dazu können Sie individuell mit Farbkonzepten und Lichtkonzepten Wohnräume gliedern und in verschiedene Ruhebereiche unterteilen. Zusammen mit Wandfarben können die Stoffe der Vorhänge oder Sofabezüge eingesetzt werden, um eine klare Struktur in die Wohnbereiche zu bringen.

Auf die hier vorgestellte Art und Weise gestalten Sie leicht und schnell gemütliche Erholungsplätze im Wohnzimmer. An diesen können Sie als Haus- oder Wohnungsbesitzer wunderbar entspannen und das Leben genießen.

Lesen Sie auch:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

5 Gedanken zu „5 Tipps zur Raumgestaltung eines gemütlichen Wohnzimmers zum Entspannen

  1. Andrea Giesler

    Schön, Tine. So wie Du das schreibst entsteht vor meinem inneren Auge ein gemütliches Wohnzimmer samt Leseecke. Das trifft genau meinen Geschmack!
    Gleichzeitig sitze ich gerade in meinem Wohnzimmer auf dem Sofa und bin sehr zufrieden. Ich setze sehr auf Naturmaterialien. Eingerahmt wird mein Sofa heute von meinem beiden Hunden und der Katze. Das hebt den Gemütlichkeitsfaktor noch einmal an!
    Liebe Grüße, Andrea

  2. Sepp

    So eine gemütliche Leseecke habe ich mir im Schlafzimmer eingerichtet, mit einem Schwingsessel und einem Fußschemel, direkt am Fenster so dass ich auf die Grünanlagen eines Friedhofs sehen kann. Im Wohnzimmer ist es mir mit den Kids und der Glotze oft zu hektisch.
    Liebe Grüße
    Sepp

  3. Tine Kocourek

    Lieber Sepp,
    Vielen Dank, dass Du mit uns Deine persönliche Leseecke vorstellst. Blick ins Grüne und ein gemütlicher Sessel da lässt es sich wunderbar entspannen. Einen ruhigeren Raum finde ich sehr wichtig, um zur Ruhe zu kommen.
    herzliche Grüße

    Tine

  4. Tine Kocourek

    Danke Kitti, für Dein Lob. Ich schreibe gerne weiter.
    herzliche Grüße

    Tine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.