Farbdynamik

Farbdynamik in der Raumgestaltung

Ziel der Farbdynamik ist kein „farbenfroher“ und bunter Raum, sondern eine ausgewogene Farbkomposition. Je nach Bedarf werden im Farbkonzept Spannung oder Entspannung, Anregung oder Dämpfung, Verstärkung oder Kompensierung für Büro und Arbeitsräume eingesetzt.

Farbgestaltung mit Kontrasten

Die gezielte Farbgebung erfolgt unter Ausnutzung der Kontraste, um eine anregende und abwechslungsreiche Umwelt zu erschaffen. Die Farbenkombinationen stehen in Interaktion, um eine spannungsvolle Umwelt zu bieten. Struktur und Rhythmus in der Farbgestaltung bringen angenehme Lebendigkeit und wohltuende Abwechslung in Räume.

Definition Farbdynamik

Bei der Farbdynamik werden unterschiedliche Tonwerte, Intensität und Helligkeitsstufen eingesetzt, da die Farben in gestellten Flächen in Beziehung zueinander stehen. Alle Flächen im Raum haben eine Farbigkeit, wie das Material des Bodenbelages, Wandfarben, Material der Möbel, Textilien, wie Vorhänge. Farbdynamik ist auch Bewegung für die Augen, die als Anregung zu deuten ist.

Raumgestaltung und Mensch

Farbklänge wirken auf Geist und Körper wohltuend und entspannend. Die Eigenschaften der einzelnen Farben und ihrer Kombinationen und der sich daraus ergebenden psychophysiologischen Wirkungen auf den Menschen sind Grundlagen, um optimale Bedingungen für Menschen zu schaffen. Diese unterstützen Menschen bei Arbeit, Erholung, und Heilung. Die Umweltgestaltung mit Farbdynamik unterstützt Menschen konzentriert zu Arbeiten oder sich gut zu erholen.

Lesen Sie auch:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.